· 

Das richtige Brautkleid

Der Stoff, aus dem die Träume sind

Hamburger Rederei, Freie Trauung Hamburg, Brautkleid, Hochzeitshund, Hochzeit im Garten
Ein Brautkleid sollte wunderschön sein und dazu einladen, den Hochzeitstag mit allem, was kommt, genießen zu können – Foto: samesch-photographie.de

So findet sich das ideale Paar

Das Wichtigste, das ein Brautkleid können muss, ist, der Trägerin ein wunderbares Gefühl zu vermitteln.

 

Das Kleid sollte für den Wow-Effekt während der Trauzeremonie sorgen und ein rauschendes Fest erlauben. Die Braut möchte sich bequem bewegen können und dabei anmutig aussehen. Und sie möchte die Nacht durchtanzen können.

6 aktuelle Trends in der Brautmode

Hamburger Rederei, Freie Trauung, Brautkleid, Tipps für aktuelle Brautmode

Beim Suchen nach "dem" Kleid wird schnell klar, nicht jeder Schnitt ist für jeden Typ Frau ideal. Deshalb ist es so wichtig, sich wirklich gut beraten zu lassen, dafür vereinbaren die meisten Fachgeschäfte feste Termine.

Aber Vorsicht, wer am Hochzeitstag die Trendsetterin geben will, sollte bitte bedenken: Dieses besondere Kleid wird auch noch in 20 Jahren auf Fotos zu sehen sein, deshalb lohnt sich wohl eine anständige Portion Klassik. 

Manche stylischen Twists sind aber unbedingt erlaubt, sie machen den Spaß an der Mode aus.

  1. Etwa eine freie Schulterpartie, die betont Hals und Schlüsselbeine, das wirkt zart und edel. Toll bei geraden Schultern.
  2. Darf es ein bisschen mehr sein? Dann gerne mit Schleife, und bitte nicht zimperlich bei der Größe sein. Die Statement-Schleife ist Trend: als Schleppe, auf der Brust, an der Taille oder als Clou am Unterrücken. Klasse bei zarten Frauen.
  3. Sexy aber nicht zu offensiv ist das Midikleid. Es zeigt die Fesseln der Braut und wirft außerdem ein echtes Schlaglicht auf die Hochzeitsschuhe. Ein Universalgenie.
  4. Erlaubt ist auch das reine Weiß zu brechen, Haarbänder, Handschuhe oder Schleifen in schwarz zum weißen Kleid geben eine besondere Mischung. Für alle coolen Bräute.
  5. "Einen drauf legen" funktioniert mit den opulenten 3D-Kleidern. Durch dreidimensionale Applikationen mit Blumen, Perlen, Rüschen und Schmucksteinen steigert sich das Brautkleid zum Prinzessinenkleid. Nichts für Puristinnen.
  6. Tief blicken lässt der Deep V. Der Ausschnitt, der sich bis zum Bauch zieht, streckt und ist mega sexy. Für die Mutigen.

Wer sich auch als Braut doch als Trendsetterin absetzen will, greift am besten zu einem besonderen Accesscoire - dem Choker. Die enganliegende Halsbänder gibt es aus Spitze mit Perlen, aus Samt oder schlicht mit Schriftzügen wie "Love".  Laufsteg-Look!

Eine glückliche Ehe – Hochzeitskleid liebt Sneaker

Hamburger Rederei, Freie Trauung, Brautschuhe, Brautkleid, Tipps für Brautmode
Auch Brautkleider vertragen ungewöhnliche Kombinationen – Foto: Hamburger-Rederei.de

Freie Trauung Hamburg – Hochzeitsrednerin Andrea Schumacher – Freie Rednerin – persönliche Reden